Review: Lucies Hundefutter Blog

Eine gut sortierte und sehr übersichtliche Gestaltung des Layouts lässt Dir die Möglichkeit zu, Dich recht zügig in die Themen des Blogs einzufinden. Die Gestaltung des Blogs im Verhältnis von Bildmaterial zu Text ist stimmig und durch die flüssige Ausdrucksweise der Bloggerin gut zu verstehen.

Und egal ob Du Hundebesitzer mit noch wenig Erfahrung bist oder Dir vielleicht zum ersten Mal einen Hund anschaffen möchtest oder mit Hunden aufgewachsen bist und damit schon reichlich Erfahrung hast, hier entdeckst Du wirklich mal was Neues zur Bereicherung Deines Wissens rund den Freund auf vier Pfoten.
Erstaunlich klar auf den Punkt gebrachte Themen bringen masse Wissenswertes an Informationen hervor, rund um die gesunde und natürlich gewählte Ernährung des geliebten Vierbeiners.
Natürliche Ansätze und Therapieformen zur Behandlung im Krankheitsfall findest Du hier ebenso wie sorgfältig ausgewählte und selbst verfasste Artikel in Bezug auf Nahrungsergänzungsmittel. Aber auch medizinische Tipps über Möglichkeiten zur Prävention oder Behandlungsmethoden auf Basis der Naturheilkunde im Krankheitsfall vor.
Als Leser erkennt man sofort, dass sich hinter dem Kontext des Blogs ein langjähriger Erfahrungsschatz verbirgt, der gekonnt an Ratsuchende weitergegeben wird. Naturheilkunde ist hier nicht nur ein vermarktungsorientiertes Wort.
Regelmäßig neu eingepflegte Artikel lassen erkennen, dass der Blog regelmäßig überarbeitet wird. Ungefähr in einem wöchentlichen Modus findest Du hier alles Mögliche über aktuelle Themen rund um den geliebten Vierbeiner. Durch die vielseitige Gestaltung der Seite sowie dessen Möglichkeiten zur Nutzung um auch an explizite Informationen heran zu kommen bemerkt man darüber hinaus, dass hier jede Form und Alternative zum Finden eines gesuchten Themas für den Ratsuchenden, gekonnt durchdacht wurde. Ein beachtlicher Erfahrungsschatz wurde hier effektiv und auf unkomplizierte Weise eingebunden.
Was auch nicht unerwähnt bleiben sollte, ist die Tatsache, dass die Seite des Blogs wirklich ultraschnell hochlädt und es deshalb noch mal mehr Freude bereitet sich hier zu informieren.
Wenn Du Fragen hast kannst Du diese im Blog stellen und erhältst auch zeitnah eine Antwort.
Ebenso ist der Newsletter ohne Probleme zu nutzen. Wenn Du über den Blog die Gelegenheit nutzt über Facebook, Twitter, g+ oder Youtube zu folgen, wirst Du auch dort feststellen, dass Themen und Infos regelmäßig neu eingepflegt und überarbeitet werden. Und was den Blog, noch mal, gekonnt abrundet sind auf Themen basierende Verlinkungen zu weiterführenden Seiten.

Blogreview: Issn Rüde

Hallo, Ihr Hundebesitzer da draußen vor Euren mobilen Endgeräten oder auch stationären PCs. Heute Möchte ich Euch einen interessanten Blog vorstellen. Herausgeberin ist Julia Neuen. Sie ist Hundetrainerin in München.

Der Blog wurde, laut eigener Website, vom „Dogs Magazin“ als bestes Onlineangebot 2014 ausgezeichnet. Sein Name: Issn Rüde – zugegeben wirkt nicht besonders kreativ, aber wie bei allem gilt auch hier: Es kommt auf die inneren Werte an! Und so wagen wir uns einmal auf die Website. Issn Rüde erreicht Ihr unter http://issnruede.de.

Der erste Eindruck und auf den hat man bekanntlich nur einmal die Chance, wirkt aufgeräumt, übersichtlich, aber auch ein wenig nüchtern. Wenn man sich intensiver mit dem Angebot beschäftigt fällt allerdings auf, dass es sich hier keineswegs um Trockenfutter an Wissensvermittlung handelt. Immer wieder lustige Texte und Bildchen.

Die Artikel wirken dennoch gut recherchiert und überlegt zusammengestellt. Hier gibt es noch einiges zu lernen und zwar für jeden! Ob noch grün hinter den Ohren oder schon ein alter Hase im Umgang mit dem besten Freund. So finden sich hier viele verschiedene Anekdoten über das Zusammenleben von Mensch und Tier.

Im Blog sind auch Artikel zu Gadgets, Accessoires und Trends enthalten. Wer gern mal neue Dinge ausprobiert, der kann sich hier inspirieren lassen.

Viel beleuchtet wird das Thema Tierschutz. Du hast auch die Möglichkeit „Issn Rüde“ auf Facebook zu finden und mit einem Like zu versehen. Die Facebookseite wird, genauso wie der Blog, stets mit aktuellen Themen gefüttert.

Wenn Du gern mit dem Smartphone unterwegs bist, dann legt Dir „Issn Rüde“ zahlreiche nützliche und auch einige kitschige Apps ans Herz. Vom Giftköderradar bis zur Hundewunderbox ist hier alles am Start. Schau doch einfach mal selbst, ob für Dein Handy was dabei ist. Vielleicht ist es für einige von Euch auch interessant, dass jeder an diesem Blog mitarbeiten kann. Einfach eine Mail schreiben und Ihr könnt Euch, mit eigenen Ideen, einbringen.

Zum Schluss ein kurzes Fazit: Diesem Blog einen Besuch abzustatten, das kann keinesfalls schaden. Also wenn Ihr mal die Zeit findet, dann wünsche ich euch viel Freude und jede menge spannende Erkenntnisse, von denen Ihr und Euer Tier, nur profitieren könnt!

Blogreview: BergWauWau

BergWauWau: neue Wanderwege für dich und deinen Hund

Bist du vom Wandern begeistert und möchtest gerne mit deinem Hund neue Wege erkunden? Oft ist es aufgrund von mangelndem Vorwissen schwierig abzuwägen, ob du deinen Hund auf die Wanderung mitnehmen kannst oder nicht.
Vorheriges alleiniges Ablaufen der Strecke ist von nun an nicht mehr notwendig. BergWauWau ist eine sich im Aufbau befindende Internetseite, die Wegbeschreibungen und Kartenmaterial zu Bergtouren aller Schwierigkeitsstufen in den Alpen im Allgäu und Vorarlberg zur Verfügung stellt, die mit Hund abgelaufen werden können.

Die Autoren

Die Autoren Björn-Arne Schmitz und Marcel Knack aus Oberstaufen schließen damit eine Informationslücke im Internet und stellen mit großer Begeisterung informatives Wissen zur Verfügung.
Dadurch, dass neue Tourenvorschläge von Usern eingereicht werden können, wächst die Auswahl ständig und alle Informationen sind stets auf dem aktuellsten Stand.
Zudem ist eine erfolgreiche Wanderung garantiert, da alle Strecken zuerst von den Autoren selbst mit den Hunden Simba (Berner Sennenhund und Border Collie Mischung) und Cheissas (Zwergpinscher) abgelaufen wurden.

Karte mit Übersicht über alle Touren

Die Karte mit Übersicht über alle Touren auf der Startseite ermöglicht einen super schnellen und einfachen Einstieg in die Internetseite. Direkt darunter sind alle Touren ausführlich beschrieben. Dabei sind Ausgangsort, Zielort, Höhenunterschied, Gehzeit, Kondition, Technik, sowie eine Einschätzung des Erlebniswerts beschrieben. Außerdem sind Kommentare von anderen Usern ersichtlich.
Jede Tour kann ganz einfach über Facebook, Google+ oder Twitter geteilt werden. Es ist auch möglich sich die Informationen per Mail zuzusenden oder auszudrucken. Für all diejenigen, die super neugierig sind, gibt es auch ein Fotoalbum mit bereits existierenden Bildern zu den Wanderungen.

Eine sehr informative, hilfreiche Website

Alles in allem eine sehr informative, hilfreiche Website, die einfach und gut strukturiert ist. Alles Wissenswerte wird schnell gefunden und Rückmeldungen, sowie Bilder lassen einen gut einschätzen auf was man sich jeweils einlässt. Die vielfältige Anzahl an Touren erweitert den Wanderspaß mit Hund ungemein.

Also auf was wartet ihr noch?! BergWauWau abchecken, Wanderrucksack packen und los geht’s!