Strandurlaub mit dem Hund

Ein Urlaub mit dem Hund muss generell immer gut geplant werden. Aber gerade, wenn man Strandurlaub mit dem Hund machen möchte, sollte man besonders gut planen. Ferienunterkünfte müssen gesucht werden, die Sonneneinstrahlung muss beachtet werden und man muss sich informieren, ob Hunde am Strand überhaupt erlaubt sind. Die Seite www.ruegen-domizile.de kann Ihnen eine Unterkunft bieten, in der Hunde erlaubt sind und gibt Ihnen zusätzlich coole Tipps und Tricks.

Sie sollten auch bedenken, dass die Anreise für Hunde immer mit Strapazen verbunden ist. Deshalb sollte der Ferienort nicht allzu weit weg sein und die Anreise einfach sein. Haben Sie einen Urlaubsort gefunden, an dem Hunde am Strand erlaubt sind, gibt es dennoch gewisse Regeln, die es zu beachten gibt, damit sich andere Urlaubsgäste nicht von Ihrem Hund belästigt fühlen. Achten Sie deshalb darauf, dass sich Ihr Hund nicht zu weit von Ihnen entfernt. Denn sonst haben Sie Ihn nicht mehr im Blick und kann anderen Besuchern Angst einjagen oder diese belästigen. Sie müssen Ihn, wenn er gut hört nicht an der Leine führen, aber es sollten nicht zu viele Meter zwischen Ihnen liegen, gerade wenn der Strand gut besucht ist. Das Hinterlassenschaften mit einer Tüte entfernt werden, sollte selbstverständlich sein.

Die Sonneneinstrahlung

Gerade an heißen Tagen, sollten Sie sich auch um das Wohlbefinden des Hundes kümmern. Hunde werden, genauso wie Menschen, an heißen Sommertagen schneller durstig. Genügend Wasser dabei zu haben, ist also ein Muss. Auch sollte sich der Hund nicht zu lange in der Sonne aufhalten, denn auch ein Hund kann einen Sonnenstich oder einen Hitzeschlag bekommen. Denken Sie daran, dass besonders Hunde mit heller Haut auch gegenüber den schädlichen Sonnenstrahlen geschützt werden sollten. Gerade die Nase und die Ohren sind besonders gefährdet. Informieren Sie sich vorab über eine geeignete Sonnecreme.

Sorgen sie dafür, dass sich Ihr Hund im Schatten ausruhen kann. Gute Möglichkeiten sind ein Sonnenschirm oder eine Strandmuschel. Über die Mittagszeit kann man auch zurück zum Feriendomizil gehen, sodass man sich selbst und auch dem Hund eine Pause von der Hitze gönnt.

Das Wasser

Das Wasser bietet eine gute Möglichkeit für Erfrischung zu sorgen und kann Ihrem Hund sehr viel Freude bereiten. Denn viele Hunde lieben es, im Wasser zu planschen. Es gibt viele witzige Hundespiele, die für jede Menge Spaß und Abwechslung sorgen. Schwimmendes Hundespielzeug, wie ein Ball oder eine Frisbee, können ein guter Anreiz für Ihren Vierbeiner sein. Wenn es Ihr Hund liebt zu tauchen, fällt Ihnen bestimmt auch hier eine tolle Beschäftigungsmöglichkeit ein. Achten Sie dabei nur darauf, dass das Wasser flach ist und übersichtlich ist.

Viel Spaß im Urlaub.

 

kleckerlabor

Künstlerin, Blogger & stolze Besitzerin von zwei Kurzhaar Collie Mädchen

Kommentar verfassen