Restaurantbesuch in Hamburg mit Hund

Das viele Vierbeiner als vollwertiges Familienmitglied zählen, ist inzwischen fast jedem bekannt. Natürlich darf der geliebte Hund auch mit in den wohlverdienten Urlaub oder aber zum Wochenendausflug. Viele Attraktionen müssen jedoch ohne diesem Familienmitglied durchgeführt werden, was sehr schade ist, da die vermeintlichen Gründe mitunter unplausibel sind. Wie dem auch sei, wir möchten heute Restaurants in der wundervollen Stadt Hamburg vorstellen, in der Hunde durchaus gern gesehene Gäste sind. Nachfolgend deshalb eine kleine Übersicht und Beschreibung der einzelnen Restaurants, in der Hund mitgenommen werden darf.

Die Restaurants im Überblick

A Varina

Mal etwas Außergewöhnliches! Typisch portugiesische Speisen!
Als Vorspeise eine Wachtel in Knoblauchsoße oder doch eher lieber gegrillte Gambas? Als Hauptgang dann Paella und als Nachtisch dann einen Pudim Flan (Karamellpudding)? Dies alles und noch viel mehr kann man im A Varina genießen und der Vierbeiner ist mit dabei. Am Freitag gerne von 12 Uhr bis 23 Uhr und dienstags bis donnerstags ab 16 Uhr bis circa 23 Uhr in der Karpfangerstr. 16 in Hamburg.

Erste liebe bar

Neben ausgewählter Kunst gibt es hier natürlich tolle Speisen zum Frühstück sowie zum Mittag und auch zum Kaffeetrinken. Darüber hinaus es natürlich leckere Kaffeespezialitäten und Softdrinks und das alles in einem gemütlichen aber doch sehr modernen Ambiente und natürlich mit dem geliebten Vierbeiner.

Café Traumzeit

Egal ob Frühstück unter der Woche oder aber Brunch am Kochende, das Café Traumzeit ist für vieles offen und natürlich auch gerne Gastgeber für das Liebste für den Menschen, den Hund. Darüber hinaus kann man im Café Traumzeit natürlich auch abwechslungsreiche Speisen den ganzen Tag über genießen, sowie Kaffeekompositionen und Softdrinks sowie leckere Weine und mehr.

Frau Möller

Ich bei Frau Möller, vorzufinden in der Lagen Reihe 96, sind Hunde willkommen. Hier gibt es in einem sehr gemütlichen Ambiente diverse Gaumenfreuden und natürlich auch Getränke. Angefangen von verschiedenen Bieren bis hin zu Softdrinks, gibt es hier fast alles was das Herz begehrt.

Peter Pane

Peter Pane gehört zu sogenannten Systemgastronomie, jedoch auf einem sehr hohen Level. Hier gibt es individuelle Burger mit köstlichen Beilagen und alkoholischen sowie antialkoholischen Getränken. Das Beste: der geliebte Vierbeiner darf mit!

Restaurant Feuervogel

Dieses Restaurant gibt es gleich mehrmals in Hamburg. Unter anderem in Altona sowie in Wandsbek. Hier kann man eben deutscher Küche auch leckere Cocktails zu sich nehmen. Natürlich ist hier die Gesellschaft des Vierbeiners erlaubt.

Nachfolgend möchten wir noch ein paar tolle Restaurants vorstellen, bei denen jeder Hund herzlich willkommen ist. Die Rede ist hier unter anderem von der Speisekammer, Schweinske, Café & Bar Celona, der Taverne Elia, dem Louisiana, die Bucht sowie dem Restaurant im Hotel & Resort Rilano.

Abschließend möchten wir noch auf das Miss Pepper eingehen, welches man nicht nur in Hamburg Barsbüttel vorfindet, sondern auch in ausgewählten Städten in ganz Deutschland. Hier gibt es nicht nur hervorragende Kaffeespezialitäten, sondern auch noch typische Speisen aus der USA. Egal ob zum Frühstück Ei und Bacon oder aber deftige Burger zum Mittagessen sowie Steak oder aber Sandwich zum Abendessen, hier gibt es für jeden etwas Passendes. Das Schönste: Der Vierbeiner darf mit in dieses tolle Restaurant.

Wie seht es aus, kommt euer Vierbeiner mit im Restaurant? Kennt ihr vielleicht noch andere Restaurants in Hamburg wo Hunde willkommen sind?

Kommentar verfassen