16 Lizenz freie Labrador Bilder

Da es manchmal nicht so einfach ist schöne Fotos zu finden, die man als Blogger auch kommerziell nutzen darf, habe ich mich dazu entschieden hier im Blog, Lizenz freie Labrador Bilder zu posten.

Lizenz freie Labrador Bilder

Alle Labrador Bilder sind unter Creative Commons CC0 als Public Domain bzw. als gemeinfrei veröffentlicht.
Du darfst die Bilder kopieren, verändern, verbreiten und verwenden, auch zu kommerziellen Zwecken. Du musst dabei nicht um Erlaubnis fragen oder einen Bildnachweis erbringen

Air Buddy

Air Buddy (geboren 1988;gestorben am 10. Februar 1998), auch: Buddy, gelegentlich Buddy the Wonder Dog genannt, war ein US-amerikanischer Golden Retriever und Tierdarsteller. Er wurde vor allem als „Air Bud“ in der Filmkomödie [Air Bud – Champion auf vier Pfoten](https://de.wikipedia.org/wiki/Air_Bud%E2%80%93_Champion_auf_vier_Pfoten)_ und als „Comet“ in der Fernsehserie [Full House](https://de.wikipedia.org/wiki/Full_House(US-amerikanische_Fernsehserie))_ bekannt.

Leben

Buddy wurde im Sommer 1989 als Streuner im Gebiet der Sierra Nevada von Kevin DiCicco aufgelesen. DiCicco brachte den Hund nach San DiegoKalifornien, und adoptierte ihn. Er brachte ihm mehrere Sportarten bei, so konnte der Hund später Handlungen im BasketballBaseballSchachAmerican FootballFußball und Hockey imitieren. Seinen ersten Auftritt hatte er bei America’s Funniest Home Videos. Als Basketball spielender Hund war er in der Late Show with David Letterman, bei The NBA Inside Stuff sowie in Lettermans Jubiläumsshow zum 10. Geburtstag der Late Show zu sehen. Er trat außerdem bei verschiedenen NBA-Spielen auf.[1]

Zum ersten Mal als tierischer Schauspieler war er in der Fernsehserie Full House zu sehen, in der er von 1989 bis 1995 den Familienhund „Comet“ spielte. Nachdem Full House 1995 geendet war, trat er als Hauptdarsteller in dem Film [Fluke](https://de.wikipedia.org/wiki/Fluke(Film))_ auf, wo er einen als Hund reinkarnierten Geschäftsmann spielte.

1997 war er Hauptdarsteller im Disneyfilm Air Bud – Champion auf vier Pfoten. Es sollte seine letzte Filmrolle werden. 1997 musste sein rechtes Hinterbein auf Grund einer seltenen Krebserkrankung amputiert werden. Buddy verstarb auf Grund von Komplikationen dieser Erkrankung am 10. Februar 1998 im Alter von 10 Jahren in San Diego.[2]

2012 veröffentlichte Kevin DiCicco das Buch Go Buddy! The Air Bud Story.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Tony Perry: [Once Again, It’s Man’s Best Friend to the Rescue.](http://articles.latimes.com/1992-08-09/local/me-6279_1_air-budLos Angeles Times, 9. August 1992, abgerufen am 21. April 2016.
  2. Joal Ryan: [Hollywood Mourns Loss of „Air Bud“.](http://www.eonline.com/news/35939/hollywood-mourns-loss-of-air-bud) E! Online, abgerufen am 21. April 2016.
  3. Go Buddy! The Air Bud Story, by Kevin di Cicco, Air Bud Publishing Group, 2012.

Air Buddy von Wikipedia ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Montagsfrage

Hattet ihr einen guten Start in die neue Woche? Die heutige Montagsfrage lautet: Würdest Du Deinen Hund auch in einem Hundehotel, einer Tierpension oder bei einem Tiersitter unterbringen, wenn Du in Urlaub fährst?

 

Ich wurde mich sehr freuen wenn du meine Frage im Kommentar bereich beantworten könntest

berühmte hunde: rico

Rico (Border Collie)

Rico (* Dezember 1994, † 2008)[1] war ein Border-CollieRüde aus Deutschland. Er erlangte Berühmtheit, nachdem er 1999 in der Fernsehsendung „Wetten, dass..?“ gezeigt hatte, dass er 77 Wörter den jeweiligen Spielzeugen zuordnen und die Gegenstände auf Kommando aus einem Nebenraum holen konnte.

Danach folgten Auftritte in anderen Fernsehsendungen, zum Beispiel stern TV. Rico konnte schließlich mehr als 250 verschiedene Wörter unterscheiden.[A 1]

Seine Fähigkeiten beim Lernen von Wörtern wurden wissenschaftlich am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie untersucht und in der renommierten Fachzeitschrift Science veröffentlicht. Dabei wurde nachgewiesen, dass der Hund durch das sogenannte „Fast Mapping“ lernte, eine Art Ausschlussverfahren, das man bisher nur bei Menschenkindern nachgewiesen hatte.[2]

Einzelnachweise

  1. Bild der Wissenschaft, abgerufen am 7. März 2011
  2. „Hunde hören aufs Wort“ MPG-Pressemeldung (10. Juni 2004)

Anmerkungen

  1. Dass er damit aber nicht allein steht, sondern auch übertroffen wird, zeigt eine wissenschaftliche Veröffentlichung vom Februar 2011, in der über einen Border Collie berichtet wird, der 1022 Gegenstände unterscheiden kann. doi:10.1016/j.beproc.2010.11.007

Weblinks

;

304/5677/1682)
Paul Bloom: Can a Dog learn a Word? Science, Vol. 304, 1605 (PDF-Datei

;

234 kB)
Artikel über Rico mit Foto bei www.stern.de
Artikel über Ricos Fähigkeiten auf www.wissenschaft.de
Artikel über Rico in der Washington Post
Artikel in der MaxPlanckForschung 4/2009 Der Hund denkt mit (PDF-Datei; 2380 kB)

 

 

Rico von Wikipedia ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.