November 5 2016

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps mit den Hund in Berlin

mit den Hund in Berlin

Du willst über’s Wochenende wegfahren, Deinen Hund aber nicht in eine Tierpension geben, sondern mitnehmen? Kein Problem, in Berlin bist Du richtig!

Unterkunft

Zuerst solltest Du Dir überlegen, welche Art von Unterkunft Du möchtest. Es gibt in Berlin hundefreundliche Hotels oder wenn Dir der Sinn nach etwas Gemütlicherem und Ungezwungenerem steht, solltest Du Dich für eine Ferienwohnung entscheiden. Manche Hotels stellen sogar Napf und Kuscheldecke für Deinen Liebling zur Verfügung, auch die Möglichkeit eines Hundesitter besteht, falls Du mal kurz alleine weg musst und Deinen Hund nicht alleine im Zimmer lassen willst (oftmals wird für den Hund gar nichts extra berechnet).

Hundeplätze/Auslaufzonen

Berlin ist eine sehr hundefreundliche Stadt. Es gibt einige Möglichkeiten, Deinem Hund den nötigen Auslauf zu bieten. Je danach, wonach Euch beiden der Sinn steht, hier ein paar Tipps:

  • Hundeplatz Berlin Lichtenberg (hier stehen kostenlos Trainingsgeräte zur Verfügung),
  • Hundeauslaufgebiet Kladow (mitten im Wald)
  • Hundefreifläche Berlin Westend (Spielpark mit Trainingsmöglichkeiten),
  • Hundeauslaufgebiet Stadtpark Spandau (Wald, Wiese – Natur pur) oder
  • Freilaufflächen Steinbergpark, Tierschutzverein Berlin, Jungfernheidepark.

 Berlin Dome, Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps mit den Hund in Berlin

Gastronomie

In zahlreichen Lokalen in Berlin ist Dein Hund gern gesehener Gast (zu finden unter Hunde erlaubt.

Detail am Rand: Es gibt sogar ein eigenes Lokal für Hunde, wo Dein Liebling Dich mitnimmt und nicht umgekehrt: McDog royal in Grunewald – ein Feinkostladen für den Hund (nicht gerade billig und nicht jedermanns Sache).

Ausflugsziele

Du kannst mit Deinem Vierbeiner rund um Berlin wandern. Zu empfehlen ist dabei Brandenburg mit seinen 66-Seen-Weg. In fast allen Gebieten brauchst Du keine Leine. Der See-Weg ist in Etappen zwischen 18km und 30 km aufgeteilt, die alle gut mit dem Regionalverkehr erreichbar sind (Maulkorb für die öffentlichen Verkehrsmittel nicht vergessen). Raststätten stehen zur Verfügung.

Weitere beliebte Ziele: Der Teufelsberg Grunewald, Greenwich Promenade am Tegeler See, der Monbijoupark (Leinenpflicht), der Mauerpark, Burg Rabenstein, Murellenschlucht und Schanzenwald.

Sehenswürdigkeiten

Alle Sehenswürdigkeiten der Stadt, die im Freien liegen, sind kein Problem: Du kannst den Hund immer mitnehmen. Diverse Besichtigungen (beispielsweise von Kirchen) gestalten sich da schon schwieriger, der Hund muss draußen bleiben. Auch ein Museumsbesuch mit Hund ist nicht möglich.

Jedoch gibt es spezielle Stadtführungen für Hunde.

Wichtig Schlussinfo: Unter dem Motto „Ein Sackerl für`s Gackerl“ – halte bitte die Stadt sauber und lass den Kot Deines Hundes nicht auf der Straße liegen, nimm also bitte Kottüten mit!


Schlagwörter: , , ,
Copyright 2017. All rights reserved.

Veröffentlicht5. November 2016 von kleckerlabor in Kategorie "Reisetipps

Über den Autor

Künstlerin, Blogger & stolze Besitzerin von zwei Kurzhaar Collie Mädchen

Über Feedback, kreative Kritik oder auch ein like, share oder Blogkommentar, würde ich mich sehr freuen.

Kommentar verfassen