35 Fakten über Hunde, die du vielleicht nicht kennst

Dein Hund ist dein bester Freund, aber es gibt viel, was du vielleicht nicht über ihn weißt! Ob Ihr Hund jung oder alt ist, diese lustigen Fakten über Hunde sind 35 neue Gründe, den pelzigen Freund zu lieben:

  1. Welpen lieben Spiele wie Verstecken und Suchen! Versteckt euch und ruft dann den Namen eures Welpen, damit er versuchen kann, euch zu finden.
  2. Hunde können mehr als 1000 Wörter lernen.
  3. Großes fröhliches „Hubschrauber“-Schwanz wedeln ist ein Zeichen für einen wirklich netten Hund.
  4. Aufrechte, steife, schnelle Schwanzbewegungen sind nicht wackelig oder „freundlich“, sondern deuten auf einen Hund hin, der eher aufgeregt und konzentriert ist.
  5. Welpen wachsen in den ersten vier bis fünf Monaten auf die Hälfte ihres Körpergewichts!
  6. Welpen brauchen dann ein Jahr oder mehr, um die andere Hälfte ihres Körpergewichts zu erreichen.
  7. Welpen können während dieser schnellen Körperwachstumsphase 18 bis 20 Stunden am Tag schlafen.
  8. Hunde scheinen manchmal zu lächeln – ähnlich wie Menschen – mit offenem Mund und grinsendem Gesicht. Dies kann auf einen entspannten, unterwürfigen Zustand hinweisen.
  9. Müde Welpen werden launisch wie kleine Kinder. Wenn du einen überempfindlichen Welpen hast, versuche es mit einem Nickerchen.
  10. Die schnellste Rasse, der Greyhound, kann bis zu 44 Meilen pro Stunde laufen.
  11. Hunde mit Stehohren  hören Geräusche besser als Hunde mit Schlappohren
  12. Es gibt etwa 400 Millionen Hunde auf der Welt.
  13. Der Deutscher Schäferhund ist nach Angaben des VDH die beliebteste Rasse.
  14. Es gibt Hunderte von Hunderassen von Hunden.
  15. Der durchschnittliche Hund lebt 10 bis 14 Jahre.
  16. Im Allgemeinen leben kleinere Rassen länger als größere Rassen.
  17. Die älteste Rasse der Welt, die Saluki, stammt um 329 v. Chr. aus Ägypten.
  18. Laut einer Studie der Cornell University wurden Hunde vor 9.000 bis 34.000 Jahren domestiziert.
  19. Das Streicheln von Hunden und das Betrachten der Augen setzt das „Wohlfühl-Hormon“ Oxytocin für Mensch und Hund frei.
  20. Hunde sind Allesfresser – sie essen Fleisch, Getreide und Gemüse.
  21. Die schwerste Rasse, die Mastiff, wiegt etwa 200 Pfund.
  22. Mehr als die Hälfte aller US-Präsidenten haben Hunde besessen.
  23. Präsident Calvin Coolidge besaß mindestens ein Dutzend Hunde.
  24. Genau wie menschliche Fingerabdrücke sind die Nasenabdrücke zweier Hunde nicht gleich.
  25. Ein russischer Hund namens Laika war das erste Tier im All, das 1957 die Erde bereiste.
  26. Hunde, die am meisten bellen: Zwergschnauzer, Cairn Terrier, Yorkshire Terrier, Fox Terrier und West Highland White Terrier.
  27. Welpen haben 28 Zähne und erwachsene Hunde 42.
  28. Hunde können am besten in der Morgen- und Abenddämmerung sehen.Hunde sind nicht farbenblind, aber ihre Augen haben keine Rezeptoren für Rot. Sie sehen in Schwarz-Weiß-Tönen und auch in Blau-Gelb-Tönen.
  29. Neugeborene Welpen haben Wärmesensoren in der Nase, um ihre Mütter zu finden, während ihre Augen und Ohren geschlossen sind.
  30. Die durchschnittliche Anzahl der Welpen in einem Wurf beträgt vier bis sechs.
  31. Therapiehunde, die Heilung durch den Besuch von Krankenhäusern, Schulen oder Altenheimen bringen, unterscheiden sich von Diensthunden, die Menschen mit Behinderungen helfen.
  32. Wie Disney’s Cruella De Vil wusste, werden dalmatinische Welpen reinweiß geboren und entwickeln mit zunehmendem Alter Punkte.
  33.  Hecheln statt schwitzenHunde haben nur wenig Schweißdrüsen an den Ballen und unter ihren Pfoten und kühlen sich deshalb über ihre Zunge ab
  34. Hunde haben drei Augenlider, darunter eines, um ihre Augen feucht und geschützt zu halten.
  35. Chow Chows werden mit rosa Zungen geboren, die nach 8 bis 10 Wochen blau-schwarz werden.

Kommentar verfassen