Designhotel 54° Nord (Hörnum)

Das Designhotel 54° Nord befindet sich im Zentrum des idyllischen Örtchens Hörnum. Durch die zentrale Lage ist das Hotel ein idealer Ausgangspunkt um Hörnum und die Insel zu erkunden.

In unmittelbarer Umgebung liegt die Flanierstraße des Inseldorfes, wo Sie genügend Möglichkeiten zum Bummeln finden. Am traumhaften Strand können Sie Ihren herrlichen Spaziergang um das Südkap beginnen und das maritime Leben beobachten.

Nach einem aktiven Tag auf der Insel können ist die hoteleigene Sauna, das Dampfbad und die Infrarot-Wärmekabine der ideale Ort zum Entspannen und die Seele baumeln zu lassen.

Im stilvoll und modern eingerichtet Designhotel befindet sich zudem das im Containerstil gestalltene Bistro Dock 2, in dem Sie von halb 9 morgens ein reichhaltiges Frühstücksbuffet genießen dürfen und am Abend bei einem Glas Wein den Tag ausklingen lassen können.

Die Einzel- und Deluxe-Doppelzimmer sind alle modern und mit einzigartig umgesetzten Ideen gestaltet. Hier finden Sie ungewöhnliche Farben, außergewöhnliche Details und trendige Möbel. Die Zimmer verfügen über ein bequemes Bett, einen Wohnbereich, eine Loggia oder eine Terrasse mit Sitzmöbeln, einen Flachbild-TV, ein Telefon und ein modernes Badezimmer mit WC, Dusche, Bademantel und Föhn.

 

Inklusivleistungen
  • 3, 5 oder 7 Nächte im Deluxezimmer des Hotel 54° Nord
  • Tägliches Frühstück
  • Dinner mit Vor- und Hauptspeise im Bistro Dock 2 (bei 3 Nächten=1 Dinner, bei 5 Nächten=2 Dinner, bei 7 Nächten=3 Dinner)
  • 1x Willkommensgetränk pro Person
  • 1x Flasche Wein pro Zimmer
  • 1x Flasche Wasser pro Zimmer
  • Gratis Nutzung des Spa-Bereichs mit Sauna, Dampfbad und Wärmekabine
  • Leih-Bademantel für die gesamte Aufenthaltsdauer
  • Late Check-out nach Verfügbarkeit und Absprache
  • Gratis WLAN
  • Gratis Parken

Max. 2 Haustiere können auf Anfrage gegen einen Aufpreis von 8,- € pro Nacht pro Tier (ohne Futter) mitreisen.

Lizenzfreie Hundebilder (KW17)

Da es manchmal nicht so einfach ist schöne Bilder zu finden, die man als Blogger auch kommerziell nutzen darf, habe ich mich dazu entschieden hier im Blog, Lizenzfreie Hundebilder zu posten.

  • Alle Bilder sind unter Creative Commons CC0 als Public Domain bzw. als gemeinfrei veröffentlicht.
  • Du darfst die Bilder kopieren, verändern, verbreiten und verwenden, auch zu kommerziellen Zwecken. Du musst dabei nicht um Erlaubnis fragen oder einen Bildnachweis erbringen
Creative Commons CC0

 

 

Creative Commons CC0

 

 

Creative Commons CC0

 

 

Creative Commons CC0

 

 

Lizenzfreie Hundebilder
Creative Commons CC0
Berühmte Hunde: Sam

Sam

Sam (* 1991; † November 2005 in Santa Barbara) war ein chinesischer SchopfhundRüde. Er wurde mehrfach zum „hässlichsten Hund der Welt“ gekürt und wurde darüber hinaus durch TV-Auftritte bekannt.

Sam gehörte der US-Amerikanerin Susie Lockheed. Lockheed hatte Sam vor 1999 von seiner Vorbesitzerin adoptiert. Die hatte den Hund ins Tierheim geben wollen. Bekannt wurde der Hund durch seine faltige braune Haut, unzählige Warzen und Leberflecken, ein vampirartiges Gebiss und durch seine dicken Knoten und krummen Nägeln überwachsene Pfoten. Auftritte in TV-Shows hatten den Hund als hässlichsten Hund der Welt berühmt gemacht.

Bei den Wahlen zum Worlds Ugliest Dog siegte Sam 2003 bis 2005. Dies verschaffte ihm einen Auftritt in der Carson Daly Show mit Donald Trump sowie in der Show Criss Angel Mindfreak.[1] Für den Hund wurde eine eigene Internetseite geschaltet, die unter dem Ansturm der zahllosen Fans häufig zusammenbrach. Lockheed ließ den Hund wegen Alters- und Herzschwäche 2005 in Santa Barbara einschläfern.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Three-Time Winner

 

 

 

Creative Commons Lizenzvertrag
Sam von Wikipedia ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Just Nuisance

Just Nuisance

Just Nuisance in Uniform
Just Nuisance in Uniform

(* 1. April 1937 in Kapstadt-Rondebosch; † 1. April 1944) war eine Deutsche Dogge, die der bei der Royal Navy formell als Vollmatrose (engl. able seaman) geführt wurde.[1] Sie war der einzige Hund, der jemals eine solche Position bei der Royal Navy einnahm. Just Nuisance diente zwischen 1939 und 1944 als Bordhund auf der HMS Afrikander.

 

Leben

Denkmal von Just Nuisance
Denkmal von Just Nuisance

Im jungen Alter fuhr sie häufig in Zügen zwischen Simon’s Town und Kapstadt mit und begleitete die Matrosen zur Werft und den Landungsbrücken, was sie sehr beliebt machte. Da es jedoch ohne Besitzer nicht erlaubt war, als Hund die Bahnen zu benutzen, stellte die Eisenbahngesellschaft das Ultimatum, den Hund einzuschläfern, falls sie weiterhin die Züge ohne gültigen Fahrschein benutzen sollte. Daraufhin wurde Just Nuisance als Matrose bei der Royal Navy eingestellt, was ihr das Reisen mit Zügen uneingeschränkt erlaubte. Auch gab es von anderen Seite für sie das Angebot, eine Jahreskarte zu erwerben, um ihr das Bahnfahren weiterhin zu ermöglichen. Just Nuisance war ein besonders schlauer Hund und gab vielen Soldaten, die in den Zweiten Weltkrieg involviert waren, eine Art Anlaufstelle bei jeglichen Problemen. Im Alter von sechs Jahren wurde sie in einen Verkehrsunfall verwickelt, welcher eine Thrombose und dadurch fortschreitende Lähmungen verursachte. An ihrem siebten Geburtstag wurde sie von der Navy, wegen der Folgen des Unfalls, eingeschläfert und anschließend mit allen militärischen Ehren, einschließlich Salutschüssen und dem Hornsignal The Last Post, begraben.

Trivia

Grabstein von Just Nuisance
Grabstein von Just Nuisance

Seit 1985 erinnert ein Denkmal in Simon’s Town an sie.

Literatur

  • Terence Sisson: Just Nuisance, AB: his full story. W. J. Flesch, Kapstadt 1985

Weblinks

 Commons: Just Nuisance – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. South Africa: Dog Story, TIME, 12. Juni 1944

 

 

 

 

Creative Commons Lizenzvertrag
Just Nuisance von Wikipedia ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

40 Lizenz freie Beagle Bilder

Da es manchmal nicht so einfach ist schöne Bilder zu finden, die man als Blogger auch kommerziell nutzen darf, habe ich mich dazu entschieden hier im Blog, Lizenzfreie Hundebilder zu posten.

  • Alle Bilder sind unter Creative Commons CC0 als Public Domain bzw. als gemeinfrei veröffentlicht.
  • Du darfst die Bilder kopieren, verändern, verbreiten und verwenden, auch zu kommerziellen Zwecken. Du musst dabei nicht um Erlaubnis fragen oder einen Bildnachweis erbringen